Hast auch Du ein Tier verloren?

Unse­re Tie­re sind ein Teil unse­res Lebens. Wenn sie krank sind, füh­len auch wir uns nicht wohl und der Gedan­ke, das gelieb­te Tier zu ver­lie­ren ist so schreck­lich, dass die meis­ten Men­schen ihn ver­drän­gen. Doch lei­der hilft das Ver­drän­gen nicht, denn frü­her oder spä­ter wer­den wir mit der Rea­li­tät kon­fron­tiert, dass das Leben unse­res Tie­res […]

weiterlesen

Was Du als erstes beim Klopfen für chronische Krankheiten tun solltest

 Jede Erkran­kung hat ihre eige­ne Ursa­che und ihre eige­ne Dyna­mik. Infek­ti­ons­krank­hei­ten sind Erre­ger bedingt Auto­im­mun­krank­hei­ten ent­ste­hen, weil das Immun­sys­tem sich irrt und kör­per­ei­ge­nes Gewe­be für Schäd­lin­ge hält und es des­halb zer­stö­ren will All­er­gi­en sind eben­falls Irr­tü­mer des Immun­sys­tems, bei dem es fälsch­li­cher­wei­se harm­lo­se Fremd­ei­wei­ße für gefähr­li­che Ein­dring­lin­ge hält und bekämpft­Wenn Du Dich mit der Krank­heit […]

weiterlesen

Das Klopfen Für Tiere Erfolgsgeheimnis

Du hast bereits vom Klop­fen gehört, hast auch gehört, dass man damit sei­nem Tier hel­fen kann. Das stimmt! Doch es gibt ein Erfolgs­ge­heim­nis, ohne das Du Dei­nem Tier wahr­schein­lich nicht hel­fen kannst! In die­sem Blog­post erfährst Du, was Du unbe­dingt wis­sen musst, damit es auch klappt! Das Geheimnis:Die Kunst beim Klop­fen für Tie­re ist es, sich selbst, die eige­nen […]

weiterlesen

Machst Du Dir Sorgen Um Dein Tier?

Wenn Dein Tier in irgend­ei­ner Wei­se lei­det, ist es nur natür­lich, dass Du Dir Sor­gen machst. Du möch­test, dass es ihm gut geht, dass es sich wohl fühlt. Besorgt schaust Du es immer wie­der an, um fest­zu­stel­len, ob auch alles in Ord­nung ist. Hil­ari­on Pet­zold, ein wich­ti­ger Ver­tre­ter der Gestalt­the­ra­pie in Deutsch­land ist Co Aut­hor eines Buches […]

weiterlesen

Kann Klopfen wirklich helfen?

Die Ant­wort lau­tet: Ja und Nein! Nein, wenn Du glaubst, dass das Klop­fen ein Wun­der­mit­tel ist, das Du Dei­nem Tier nur im aller­größ­ten Not­fall gönnst und glaubst, mit einer oder zwei Minu­ten wäre es getan. Ja, wenn Du es sinn­voll anwen­dest und bereit bist, Zeit und Arbeit zu inves­tie­ren, um das Klop­fen für Dein Tier […]

weiterlesen